Unsere Freizeit für Ihre Sicherheit


Sie sind Besucher
Vielen Dank für Ihr Interesse!

 

Aktuelles

März 2017

JUBEL (Jugend-Begegnungsschwimmen der Landkreise)

In diesem Jahr nahm die Wasserwacht-Jugend Königsbrunn wieder mit den Altersstufen II (11 bis 13 Jahre) und III (14 bis 16 Jahre) am Jugendbegegnungsschwimmen JUBEL teilnehmen.

2017 fand der Wettbewerb der Wasserwacht-Jugendgruppen aus Augsburg-Land, Augsburg-Stadt und
Aichach-Friedberg im Hallenbad Gögingen und der Agnes-Bernauer-Realschule statt.
Die startenden Teams warfen all ihre Kräfte in den Ring, um die Herausforderungen (sechs Rettungsschwimm-Staffeln und ein Theorie-, Praxis- und Spieleparcour) zu meistern.
Belohnt wurde der Einsatz mit viel Spass, schönen Erlebnissen sowie bei den Jüngeren mit einem 6. Platz, bei den Älteren mit einem 7. Platz.
Alle Teilnehmer können stolz auf ihre Leistungen sein und hatten sich die Belohnungen bei der anschließenden Übernachtung redlich verdient.
Unser Dank gilt neben den engagierten Teilnehmern, der Bereitschaft und dem Jugendrotkreuz Königsbrunn für die Übernachtungsmöglichkeit nach dem Wettbewerb.

 

 

Februar 2017

Erste Hilfe-Ausbildung der Jugend

Zum Halbzeit des Schuljahres widmeten sich Gruppenleiter und Jugendliche der Wasserwacht-Jugend der jährlichen Ersten Hilfe-Ausbildung.
Zunächst absolvierten am Samstag ein Dutzend Gruppenleiter und Jung-Aktive ein EH-Training, um ihre Kenntnisse der Ersten Hilfe zu erneuern und aufzufrischen.
15 jüngere Mitglieder besuchten am folgenden Tag erstmalig einen EH-Grundkurs und wurden von Ausbilder Maximilian Arnold an die unterschiedlichen Felder und Themen einer
fachgerechten Hilfeleistung herangeführt.
Wir freuen uns sehr über unsere neuen, motivierten Helferinnen und Helfer

 

Januar 2017

Schafkopfturnier und Mau-Mau-Turnier der Jugend

Wie schon in den Jahren zuvor traf sich kurz nach Jahresbeginn ein Dutzend Mitglieder der Wasserwacht Königsbrunn zum 25. verbürgten Schafkopfturnier am Ilsesee. Auch in diesem Jahr ging es bei dem kleinen und geselligen Turnier hoch her. In 80 Spielen ermittelten die Schafkopffans bei leckerer Verpflegung ihren Champion. Oliver Wirth und Winfried Liebert wurder hierbei von Ivonne Scholl auf die Plätze zwei und drei verwiesen. Die Siegerin ist keine Unbekannte - ist sie doch mit ihrem Mädchennamen bereits dreimal auf dem Wanderpokal vertreten.

Einen Tag nach den Aktiven traf sich dann auch die Jugend zu ihrem alljährlichen Mau-Mau-Turnier an der Wachstation am Ilsesee.

 

Dezember 2016

Bombenstimmung beim Silvestertauchen    

Bei -4°C trafen sich auch 2016 wieder zahlreiche Rettungstaucher zum traditionellen Jahresabschluss am Ilsesee.
Die knapp 70 Ehrenamtlichen, bestehend aus Mitgliedern der Ortsgruppen Aichach, Aindling, Augsburg-West, Dinkelscherben, Friedberg, Haunstetten, Königsbrunn, Langweid, Meitingen, Mering, Schwabmünchen, Stadtbergen, Vertretern der Kreiswasserwacht Augsburg-Land sowie den Kollegen der DLRG Leipheim und Ulm, freuten sich wie jedes Jahr auf das anschließende Weißwurstessen.
 
Der Vorsitzende der Wasserwacht Ortsgruppe Königsbrunn, Christian Peter, bedankte sich nochmals für das vorbildliche Engagement seiner Mitglieder, wie z. B. bei der Evakuierung Augsburgs am 25.12.2016, bei der die Königsbrunner Wasserwacht mehrere Fahrzeuge samt Personal stellte und im Bereich der Einsatzleitung unterstützend tätig war.

(c) Leena Volland

(c) Leena Volland

Juli 2016

Nele hat einen Spender...     

Für die zwölfjährige Nele aus Langweid, die an Leukämie erkrankt ist, wurde ein Stammzellspender gefunden.

Bei der Typisierungsaktion in Gersthofen am 3. Juli mit rund 150 ehrenamtlichen Helfern und Unterstützern ließen sich 2766 Menschen in die Spenderkartei aufnehmen, darunter auch Mitglieder der Wasserwacht Königsbrunn.

 

Juni 2016

28. Königsbrunner Triathlon 

Auch 2016 betreute die Wasserwacht Königsbrunn den jährlichen Triathlon des SC Königsbrunn.
Die knapp 40 ehrenamtlichen Helfer wurden am 26.06.2016 durch einen Bootstrupp der Wasserwacht Ortsgruppe Schwabmünchen, der Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung (UGSanEL) Augsburg-Land, sowie Kollegen der Motoradstreife Augsburg-Land unterstützt.
Trotz des durchwachsenen Wetters waren seitens der Teilnehmer keine größeren Ausfälle zu beklagen.

 

Busunglück in Thierhaupten - Retter proben den Ernstfall

Vergangenen Samstag, den 18.06.2016,  fand in Thierhaupten eine gemeinsame Katastrophenschutzübung von 79 Feuerwehrleuten und 110 Rettungsdienstkräften statt. 

Bei dem Szenario verunglückte ein 18 Meter langer Gelenkbus mit 28 Personen an Bord, darunter sieben Schwerstverletzte, zehn Schwerverletzte und drei Tote, die von geschminkten Mimen dargestellt wurden. 

Mitglieder der Wasserwacht Königsbrunn waren sowohl in der Transportkomponente mit dem Krankenwagen Typ B (KTW-B), sowie in der Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung (UGSanEL) Augsburg-Land bei der dreistündigen Übung mit eingebunden.

 

Mai 2016

Großzeltlager "Abenteuer Siedeln"

Das Großzeltlager „Abenteuer Siedeln“ des Jugendrotkreuzes und der Wasserwacht Schwaben fand in diesem Jahr bereits zum 5. Mal statt.
In diesem Jahr standen das Lagerleben, das zentrale Planspiel mit den dazugehörigen Tagesaufgaben sowie die Workshops unter dem Motto „Grenzenlos“.

Das Lagerleben setzte sich an jedem Tag jeweils aus eine Tagesaufgabe (Bau einer Plantage mit Wasserreservoire, Bau einer Hütte, Bau von Attraktionen für die Allgemeinheit), sowie dreimaligen Zusammenkünften aller Teilnehmer zum großen Planspiel vor bzw. nach den Essenszeiten (angelehnt an die Siedler von Catan) sowie vormittags Workshops und nachmittags Geländespielen zusammen. Bei den beiden zuletzt genannten konnte jede Gruppe „Dunants“ (Lagerwährung) verdienen, die am letzten Tag beim Volksfest für Spiele, Attraktionen etc. ausgegeben werden konnten.
An den Abenden wurden Nachtwanderungen, Disco, Filmvorführungen und Lagerfeuer geboten.
In spezifischen Workshops, sowie durch „lebendige Bibliotheken“ - Flüchtlinge, Helfer, die sich auf den verschiedensten Gebieten humanitär engagieren etc. - konnten sich die
Kinder und Jugendlichen umfassend über Katastrophenhilfe, Integration, Toleranz, Flüchtlinge und Fluchtursachen informieren.

 

Großübung Meitingen

Am Samstag, den 14. Mai unterstützte die Wasserwacht Königsbrunn mit Personal und Material die Notfalldarstellung Augsburg-Land-Nord bei einer Großübung in Meitingen. 
 
Bei der Übung, an der alle Meitinger Wehren, wie auch die Feuerwehr Langweid beteiligt waren, wurden ein brenndendes Wohnhaus mit auslaufendem Gefahrgut sowie ein Verkehrsunfall simuliert.

 

April 2016

Sepp-Linder-Pokal

Auch 2016 nahm die Ortsgruppe Königsbrunn am Schwimmwettkampf um den Sepp-Linder-Pokal teil.

 

Dezember 2015

Silvestertauchen

Bei -2°C trafen sich auch 2015 wieder zahlreiche Rettungstaucher zum traditionellen Jahresabschluss am Ilsesee.
Die knapp 80 Ehrenamtlichen, bestehend aus Mitgliedern der Ortsgruppen Aichach, Aindling, Dinkelscherben, Friedberg, Haunstetten, Königsbrunn, Meitingen, Schwabmünchen, Stadtbergen, Vertretern der Kreiswasserwacht Augsburg-Land, sowie den Kollegen der DLRG Ulm freuten sich wie jedes Jahr auf das anschließende Weißwurstessen.

 

September 2015

Wachabschluss-Fest

Beim diesjährigen Herbstfest der Wasserwacht Königsbrunn wurde das neue Motorrettungsboot der Ortsgruppe getauft und Mitglieder für ihre langjährigen Verdienste in der Wasserwacht geehrt.

 

Ortsgruppenausflug

Am Wochenende ging es für die Mitglieder der Wasserwacht Königsbrunn im Kletterwald bei Schloss Scherneck hoch hinaus.

 

Juli 2015

Wasserwacht lädt Flüchtlinge ein

Am Sonntag konnte die Wasserwacht Königsbrunn Flüchtlinge und ihre Betreuer an der Wachstation am Ilsesee begrüßen.

Ziel der Veranstaltung war es, den Flüchtlingen die Gefahren der heimischen Badeseen näher zu bringen und Badeunfälle zu verhindern. Die anfängliche Angst vor der Sprachbarriere schwand schnell. Einige Mitglieder des Förderkreises, unter anderem eine Deutschlehrerin für die Flüchtlinge und ein Teilnehmer der Veranstaltung übersetzten für diejenigen, die noch nicht deutsch oder englisch verstanden.

Am Anfang stand ein kurzer Unterricht in englischer Sprache über die Gefahren an den heimischen Badeseen und die Baderegeln. Diese waren von der Wasserwacht in Englisch und auch in Arabisch übersetzt worden und mit vielen Bildern versehen. Jeder Gast konnte ein buntes Blatt mit den ausgedruckten Baderegeln mitnehmen.

Danach konnten die Gäste unter Aufsicht erfahrener Rettungsschwimmer im See ein erfrischendes Bad nehmen.

 

27. Triathlon Königsbrunn & Wasserrettungseinsatz

Auch 2015 betreute die Wasserwacht Königsbrunn den jährlichen Triathlon des SC Königsbrunn.
Die knapp 30 ehrenamtlichen Helfer wurden am 05.07.2015 durch einen Bootstrupp der Wasserwacht Ortsgruppe Schwabmünchen, der Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung (UGSanEL) Augsburg-Land, sowie Kollegen der Motoradstreife unterstützt.
Trotz des heißen Wetters waren seitens der Teilnehmer keine größeren Ausfälle zu beklagen.

Jedoch wurde die Schnelleinsatzgruppe (SEG) Wasserrettung Königsbrunn während des Triathlons zur Unterstützung zu einem Einsatz am benachbarten Lautersee alarmiert.
Rettungstaucher der Wasserwacht und Anwärter trainierten dort, als sie Hilferufe von Kindern wahrnahmen.
In kürzester Zeit konnten die Einsatzkräfte den untergegangenen Mann bergen und begannen sofort mit den Wiederbelebungsmaßnahmen - leider vergebens. Der Mann verstarb im Klinikum.

 

Juni 2015

Einsatzübung Lechkanal Herbertshofen

Am Samstag, den 27.06.2015 ließ die Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land gegen 08:20Uhr zu einer Einsatzübung in Herbertshofen alarmieren.

Bei dem Übungsszenario handelte es sich um einen PKW, der in eine Gruppe Radfahrer fuhr, ins Schleudern geriet und dadurch in den Lechkanal stürzte.

Zu diesem Zweck wurden Wasser-Rettungspuppen versenkt, sowie eine spezielle Fahrzeugkarosserie für Tauchübungen in den Kanal gesetzt und gesichert.

Die anrückenden Einsatzkräfte aus Bobingen, Königsbrunn, Meitingen, Schwabmünchen, Stadtbergen und Zusmarshausen hatten so neben der Rettung der Personen im Wasser auch die Versorgung der Patienten des Verkehrsunfalls zu übernehmen.

Eigens hierfür wurden Mimen durch Kollegen der Notfalldarstellung entsprechend geschminkt.

Überwacht und bewertet wurde die Übung von Führungskräften der Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land.

Die Aufgabe der Übungsleitstelle übernahm auch dieses mal wieder die UG-SanEL Augsburg-Land (Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung) mit ihrem Fahrzeug, welches im ganzen Landkreis bei Großeinsätzen und Katastrophen zum Einsatz kommt. Die UGsanEL steht der Einsatzleitung als Führungsgehilfen zur Verfügung und stellt quasi eine mobile Leitstelle dar.

 

 

 

Einsatzübung Baggerseen Firma Klaus-Bau

Nach dem Einsatz vergangene Nacht am Mandichosee (Lechstaustufe 23) wurde die Schnell-Einsatzgruppe Königsbrunn heute am 13.06.2015 gegen 09:20Uhr zur Einsatzübung der Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land alarmiert.
Neben Einsatzkräften unserer Ortsgruppe wurden zu dieser Übung auch der Einsatzleiter Wasserrettungsdienst, die Schnell-Einsatzgruppen (SEG) aus Bobingen, Meitingen, Schwabmünchen und Stadtbergen alarmiert.

Als Zuschauer war eine Delegation des Roten Kreuzes aus Marokko anwesend.

Die Aufgabe der Übungsleitstelle übernahm die UG-SanEL Augsburg-Land (Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung), welche zu einem Großteil aus Mitgliedern der Wasserwacht Ortsgruppe Königsbrunn besteht.

 

 

 

März 2015

JUBEL (Jugend-Begegnungsschwimmen der Landkreise)

Beim diesjährigen Jugend-Wettkampf der Landkreise Augsburg-Land, Augsburg-Stadt und Aichach-Friedberg waren die Teilnehmer in Gersthofen zu Gast.

Auch die Wasserwacht Königsbrunn nahm daran teil.

 

Januar 2015

Der erste Einsatz 2015

...lies nicht lange auf sich warten:
Am Morgen des 02. Januar wurde die Wasserwacht Königsbrunn, von Passanten alarmiert, zum Ostufer des Ilsesees gerufen.
Entschädigt wurde der Fehleinsatz anschließend durch ein herrliches Farbenspiel am Himmel.

 

Dezember 2014

Silvestertauchen

Trotz des vielen Schnees der vergangenen Tage trafen sich auch dieses Jahr wieder zahlreiche Rettungstaucher zum traditionellen Jahresabschluss am Ilsesee.

Die Ehrenamtlichen, bestehend aus Mitgliedern der Ortsgruppen Aindling, Diessen, Haunstetten, Königsbrunn, Langweid, Meitingen, Mering, Schwabmünchen, Vertretern der Kreiswasserwacht Augsburg-Land, sowie den Kollegen der DLRG Ulm und Leipheim, freuten sich wie jedes Jahr auf das anschließende Weißwurstessen, während jedoch der ein oder andere eine kleine Erfrischung im See bevorzugte.

 

Einsatz & Arbeitstag

Nach dem Einsatz am Morgen des 23.12.2014 am Ilsesee Königsbrunn entschlossen sich die ehrenamtlichen Einsatzkräfte spontan, noch einen Arbeitstag an der Wachstation einzulegen, um Material und Grünanlagen zu pflegen.

 

November 2014

Einsatzübung

Am Samstag, den 22.11.2014 nahm unsere Schnell-Einsatzgruppe gegen 09:00 Uhr an einer  Einsatzübung der Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land teil. Übungsort war der Bereich Singold / Wertach von Bobingen bis Inningen.

Die Aufgabe der Übungsleitstelle übernahm auch dieses mal wieder die UG-SanEL Augsburg-Land (Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung), welche zu einem Großteil aus Mitgliedern der Wasserwacht Ortsgruppe Königsbrunn besteht.

 

Juli 2014

26. Triathlon Königsbrunn

Auch 2014 betreute die Wasserwacht Königsbrunn den jährlichen Triathlon des SC Königsbrunn.
Die knapp 30 ehrenamtlichen Helfer wurden durch einen Bootstrupp der Wasserwacht Ortsgruppe Schwabmünchen unterstützt.

Trotz des durchwachsenen Wetters waren seitens der Teilnehmer keine größeren Ausfälle zu beklagen.

 

Juni 2014

"Abenteuer Siedeln" - Großzeltlager in Legau

Beim vierten Großzeltlager "Abenteuer Siedeln" des BRK Schwaben in Legau drehte sich diesmal alles um das Thema erneuerbare Energie. Rund 500 Kinder aus ganz Schwaben trafen sich in den Pfingstferien, um fünf Tage lang ihre eigene Welt im Kleinen zu gestalten, darunter auch Gruppen aus der BRK-Wasserwacht Königsbrunn.

Kann man Strom eigentlich sehen? Natürlich nicht. Zumindest kann man nicht sehen, ob der Strom aus der Steckdose aus regenerativen Quellen stammt oder aus einem Atom- oder Kohlekraftwerk. In eineinhalb Jahren Planung hat die ehrenamtliche Projektgruppe ein Konzept entwickelt, das sich dieser schwierigen Frage nähert.

Die Herausforderung war dabei, dass Kinder und Jugendliche von acht bis 17 Jahren gleichermaßen einen Draht zum schwierigen Thema finden. Wie es sich für ein Zeltlager gehört, durfte natürlich auch der Spaß nicht zu kurz kommen.

Dieser Spagat ist mit Hilfe eines ausgefeilten Planspiels gelungen, das vom Brettspiel „Die Siedler von Catan“ inspiriert war. Aufbauend auf der Grundidee fanden sich die Teilnehmer in vier großen Zeltstädten wieder. Die Kinder der Zeltstädte feilschten um Rohstoffe und konnten damit auf einem lebensgroßen Spielbrett Straßen, Siedlungen und Kraftwerke bauen. Ein Wetterrad entschied, wer am Ende jedes Spielzugs die meiste Energie aus Wasser-, Wind- und Sonnenkraft erzeugt. Wer am Ende die meiste Energie erzeugt hat, gewinnt.

Dass Strom aus erneuerbaren Energien nicht nur farb- und geruchslose Theorie und Inhalt des Planspiels ist, wurde auch an vielen anderen Stellen des Zeltlagers vermittelt. Vom Technologienetzwerk Allgäu wurde ein Windrad aus modernen Leichtbaumaterialien aufgestellt. Ein in der Erde vergrabenes Kabel verband das Kraftwerk und das große Zirkuszelt in der Mitte des Lagers, in dem das Spielfeld des Planspiels aufgebaut war. Dank LED-Lampen und des Stroms aus Windkraft konnten sich die Siedler auch bei Dunkelheit mühelos auf dem Weg zu ihren Zelten orientieren, den Zwischenstand beim großen Planspiel anschauen und Strategien für die nächsten Spielrunden am kommenden Tag aushecken.

Das Zeltlager wurde bereits zum vierten Mal ausgerichtet. 2009 wurde das Konzept von Bundesinnenminister de Maizière für „Herausragende Leistungen zur Förderung des Ehrenamts im Bevölkerungsschutz“ ausgezeichnet.

Die Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen, Frau Dr. Beate Merk, übernahm auch 2014 erneut die Schirmherrschaft für Abenteuer Siedeln.

 

 

 

Mai 2014

Aktionstag mit dem Fritz-Felsenstein-Haus

Auch in diesem Jahr fand wieder der mittlerweile zur Tradition gewordene jährliche Aktionstag der Wasserwacht Königsbrunn mit dem Fritz-Felsenstein-Haus statt.

Dieses Mal konnten neun schwer körperbehinderte Teilnehmer des Aktivwochenendes des Fritz-Felsenstein-Hauses eine Bootsfahrt auf dem Ilsesee bei herrlichstem Wetter genießen. Acht Teilnehmer sind auf den Elektrorollstuhl angewiesen, davon zwei auch auf Dauerbeatmungsgeräte.

Die Fahrt mit dem E-Rollstuhl auf so einem Boot war für alle neu und mit Spannung sowie etwas Unbehagen erwartet worden. Es wurde immer wieder gefragt: „Wie sicher ist das?“ und „Kann das Boot mich und meinen Rollstuhl überhaupt tragen?“.

Die Antwort lautet „Ja!“, denn diese Boote sind so konzipiert, dass sie im Ernstfall von der Wasserwacht für Evakuierungen aus einem Hochwassergebiet eingesetzt werden können. Durch die eingebaute Klappe am Bug des Bootes ist es möglich direkt mit einem elektrischen Rollstuhl auf das Boot zu fahren. So war diese Aktion für die Helfer der Wasserwacht auch eine willkommene Übung für den Ernstfall.

Im Landkreis Augsburg besitzt die Wasserwacht Schwabmünchen ein solches Boot und unterstützte die Wasserwacht Königsbrunn bei der Aktion, den teils schwerstbehinderten Jugendlichen die Teilnahme an einer Bootsfahrt auf dem Ilsesee zu ermöglichen.


Der Spaß stand bei allen im Vordergrund und Wasserscheu oder Berührungsängste gab es nicht. Aber auch die Sicherheit der Teilnehmer auf dem Boot stand immer im Vordergrund. So musste jeder eine Schwimmweste anziehen und die Anweisungen des Bootsführers befolgen.


Den ereignisreichen Tag lies man beim gemeinsamen Grillen ausklingen und war sich darüber einig, dass diese traditionsreichen Aktionen auch zukünftig stattfinden sollen.

 

Naturschutz in der Jugendarbeit

Unsere Jugend nutzte die vergangenen sonnigen Tage um auf dem Gelände der Wachstation am Ilsesee einen kleinen Kräutergarten anzulegen.

 

März 2014

Arbeitstag am 15.03.2014

Das schöne Wetter am heutigen Samstag nutzten die Mitglieder der Wasserwacht Königsbrunn für ihren Arbeitstag.
Neben dem Bestücken des Wasserrettungsfahrzeuges mit neuem Material für die Rettungstaucher der Ortsgruppe und Umbauarbeiten am Einsatzanhänger "Eisrettung", stand auch die Pflege der Grünanlagen an, um in die neue Wachsaison zu starten.

Weiterhin wurde auch das frisch modernisierte Geschirrmobil der Wasserwacht Königsbrunn (u.a. neue Bereifung, neuer Boden, Edelstahlbeschläge, neue Trinkwasserleitungen) wieder aus der Winterpause geholt und für die anstehenden Veranstaltungen fit gemacht.

 

 

 

Wasserrettungsübung Fabrikkanal Augsburg

Am Samstag, den 01.03.2014 wurde unsere Schnell-Einsatzgruppe gegen 08:30 Uhr zu einer scharfen Einsatzübung der Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land alarmiert, bei welcher der Schwerpunkt auf den Umgang mit Sonargeräten zur Suche gelegt wurde.

Neben Einsatzkräften unserer OG wurden zu dieser Übung auch der Einsatzleiter Wasserrettungsdienst, die Schnell-Einsatzgruppen aus Bobingen, Haunstetten, Schwabmünchen, Stadtbergen, Steppach, Zusmarshausen sowie Einsatzkräfte der Polizei alarmiert.

Die Aufgabe der Übungsleitstelle übernahm die UG-SanEL Augsburg-Land (Unterstützungsgruppe Sanitäts-Einsatzleitung), welche zu einem Großteil aus Mitgliedern der Wasserwacht Ortsgruppe Königsbrunn besteht.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Februar 2014

JUBEL (Jugend-Begegnungsschwimmen der Landkreise)

Beim diesjährigen Jugend-Wettkampf der Landkreise Augsburg-Land, Augsburg-Stadt und Aichach-Friedberg waren die Teilnehmer in den Räumlichkeiten des DJK Göggingen zu Gast.

Auch die Wasserwacht Königsbrunn nahm mit Jugendlichen der Stufe 3 daran teil.

 

 

 

Januar 2014

Mau-Mau-Turnier

Zum Jahresbeginn veranstaltete unsere Jugend ein Mau-Mau-Turnier an der Wachstation am Ilsesee.

 

Dezember 2013

Silvestertauchen

Bei -3°C trafen sich auch 2013 wieder zahlreiche Rettungstaucher zum traditionellen Jahresabschluss am Ilsesee.
Die fast 60 Ehrenamtlichen, bestehend aus Mitgliedern der Ortsgruppen Aindling, Diessen, Dinkelscherben, Friedberg, Haunstetten, Illertissen, Königsbrunn, Langweid, Meitingen, Mering, Schwabmünchen, Stadtbergen, Vertretern der Kreiswasserwacht Augsburg-Land, sowie den Kollegen der DLRG Ulm und Leipheim, freuten sich wie jedes Jahr auf das anschließende Weißwurstessen.

 

Auszeichnungen als Weihnachtsgeschenke für die Wasserwacht-Jugend

In der letzten Gruppenstunde vor den Weihnachtsferien hatten der stellvertretende Ortsvorsitzende Michael Scholl und Jugendleiter Max Markmiller einen Stapel Geschenke für einen Teil der Jugendlichen der Ortsgruppe dabei: Ein Dutzend von ihnen wurden mit Urkunden, Auszeichnungsspangen und Zertifikaten für ihre langjährige Mitgliedschaft und für Ausbildungserfolge des vergangenen Jahres geehrt.

Acht Jugendliche hatten im Sommer erfolgreich den Sanitätskurs absolviert und sind damit einen großen Schritt auf dem Weg zum aktiven Dienst vorangekommen. Den 14- bis 17-Jährigen wurden wichtige medizinische und einsatztaktische Kenntnisse vermittelt, die sie nun bei Sanitätsdiensten, Sommerwachen, Ausbildungswochenenden und Einsatzübungen vertiefen und anwenden dürfen.

Ihr Zertifikat für das erfolgreiche Absolvieren der Sanitätsdienstausbildung erhielten: Nadine Benning, Florian Eisele, Eric Hoffmann, Matthias Romfeld, Mark Schanz, Ramona Sedelmaier, Nico Weise, René Zapf.

Der Dank von Jugendleitung und Vorstandschaft galt dem verantwortlichen Ausbilder, Jürgen Hahn, sowie allen Gruppenleitern, Trainern, Helfern und Eltern der Wasserwacht Königsbrunn, die sich im letzten Jahr in die Jugendarbeit eingebracht haben.

Als Zeichen des Dankes für das Durchhaltevermögen, die Kraft und die Freude, die manche Kinder und Jugendliche seit mehreren Jahren in die Gruppenstunden, das Schwimmtraining und andere Aktivitäten der Wasserwacht-Jugend einbringen, wurden neun Jugendliche für 5 Jahre Mitgliedschaft im BRK geehrt: Nadine Benning, Jonathan Blank, Jessica Hoffmann, Melanie Hoffmann , Tobias Lederer, Helmut Meyer, Karina Santos Schmid, Patrick Spitzel, Celine Zapf. Für bereits 15 Jahre Mitgliedschaft wurde Florian Eisele geehrt. Sie stehen stellvertretend für die über 45 Kinder und Jugendliche der Königsbrunner Wasserwacht-Jugend.

 

Plätzchenbacken

Am 04. Dezember fand unser vorweihnachtliches Plätzchenbacken der Jugend statt.

 

November 2013

Renovierung des Gruppenraums durch unsere Wasserwacht-Jugend

In der Ferien hat unsere älteste Jugengruppe in Eigenregie ihren Jugendraum renoviert.

 

August 2013

Ausbildungs-Wochenende


Am Sonntag, den 24.08.2013 wurde zum Abschluss des jährlichen Ausbildungs-Wochenende unsere Einsatzgruppe gegen 09:00 Uhr zu einer scharfen Einsatzübung der Kreis-Wasserwacht Augsburg-Land alarmiert.

Neben Einsatzkräften unserer OG wurden zu dieser Übung auch der Rettungsdienst und Einsatzleiter Rettungsdienst des BRK Augsburg-Land, der Einsatzleiter Wasserrettungsdienst, die Schnell-Einsatzgruppen aus Schwabmünchen, Bobingen und Augsburg-Haunstetten sowie der Hubschrauber Edelweiß 1 der Polizei alarmiert.

 

Juli 2013

Badetag mit dem Fritz-Felsenstein-Haus

Der jährlichen Badetag mit dem Fritz-Felsensteinhaus-Königsbrunn wurde dieses Jahr mit einer Übung von mehreren Ortsgruppen der Wasserwacht im Landkreis Augsburg verknüpft, deren Ziel es war, Menschen die selbst nicht laufen können und demnach auf fremde Hilfe angewiesen sind, möglichst schnell aber dennoch schonend aus einem Gefahrenbereich zu retten und über Wasserwege zu transportieren

Top